Bastelstunde

Dass Eure Medien Euch dumm machen und halten dürfte meinen LeserInnen hier ja schön langsam dämmern 😉
Also sparen wir uns die Zeit das Dümmste vom Dummen hier zu wiederholen und zu kommentieren. Oder reduzieren es zumindest etwas.
Ich geb Euch lieber Tipps die Euch helfen, Euch Freude machen, Euch gesund halten, … einfach geile Tipps!

Leute, schon Eure Urururururur … Vorfahren die Einzeller in den Urmeeren brauchten schon das chemische Element Schwefel um sich regelmäßig zu entgiften!
Auch Ihr solltet Euch von Zeit zu Zeit entgiften und entschlacken.
Beim Atmen sind die Aufnahme- und Abgabe- Zyklen ganz selbstverständlich. Es kann keines ohne das andere geben.
Ebenso sollte es mit dem Essen und Trinken sein.
Ok, jetzt werdet Ihr sagen: ‚Ich geh doch eh auf’s Klo, scheide doch eh aus!‘.
Richtig!
Doch wir nehmen zuwenig Schwefel auf, der den Mist auch aus den Zellen brächte. Und deshalb:
Die Zeit des Schwefels ist da!
Bärlauchzeit!

Liebe Leute! Plant den nächsten Ausflug in eine Au, einen feuchten und lichten Wald! Dort wächst jetzt Bärlauch. Prägt Euch die Bilder von Bärlauchblättern aus Büchern oder dem Internet gut ein um sie dann beim Sammeln nicht mit Giftigem zu verwechseln. Am einfachsten ist, den Querschnitt des Stängels zu betrachten. Das ist bei Bärlauch eine 3. Bei den giftigen Maiglöckchen eine 6 bzw. 9.

Dann bepackt Euch mit Taschen, Säckchen, Töpfen, Gläsern und stopft sie voll mit Bärlauchblättern!
Dieses Bewegen, Suchen und Entdecken in freier Natur macht Spaß. Beim Sammeln und zu Hause schmeckt Bärlauch wunderbar würzig nach Knoblauch und haltbar machen fürs ganze Jahr lässt er sich auch ganz einfach.
Mit Nüssen oder Samen und Öl vermixt ist im Handumdrehen ein Pesto fertig, mit dem sich ein Jahr lang so ziemlich alles verfeinern oder auch nur ein Brot damit bestreichen lässt.
Mit etwas Salz in einem Einweckglas zerstoßen und mit Wasser bedeckt ist er schnell milchsauer eingelegt, hält sich locker ein Jahr und ist ähnlich wie Sauerkraut zu genießen.
Und kurz mit Wasser aufgekocht und mit dem Stabmixer püriert ergibt Bärlauch herrlichsten Spinat!

Also, worauf wartet Ihr noch!? 😉