500 Jahre Luther

Der NDR.de titelte und schrieb:

500 Jahre Reformation: Das bringt das Lutherjahr
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) feiert in diesem Jahr den 500. Jahrestag der Reformation. Am Neujahrstag um 15.17 Uhr läuteten an neun Oldenburger Kirchen die Glocken – buchstäblich, um das sogenannte Lutherjahr einzuläuten. Der Termin ist eine Anspielung auf 1517, das Jahr, in dem Martin Luther die Reformation angestoßen hat …

andbli sagt:
Lasst uns aus diesem Anlass einmal rekapitulieren:

answer_bad Vor 2000 Jahren mussten laut Eurer Bibel 10 Gebote sein.

answer_bad Luther hielt noch vor 500 Jahren 95 Thesen, mit Inhalten wie ‚Strafen dürfen nicht für die Zeit nach dem Tod ausgesprochen werden‘, für wichtig.

answer_bad Das heutige Deutsche Bundesrecht kennt ca. 2000 Gesetze und 3000 Verordnungen mit insgesamt ca. 80000 Artikeln und Paragraphen

Leute, wisst Ihr wieviele Gesetze es bei uns im ‚Tierreich‘, das weder Kriege, noch Gefängnisse und Strafen kennt, gibt!?
Gar keine!
Wir alle leben einfach gerne und mit dem was da ist. – Das reicht!

Und Euer Märchen von der ‚grausamen Natur‘ und dem ‚Recht des Stärkeren‘ könnt Ihr gleich wieder vergessen. Das sind menschengemachte Hirngespinnste!
Wenn dem so wäre, gäbe es weder Schmetterlinge noch pelzig süße Tiere, sondern ausschließlich blutrünstige Panzerechsen.
Ja klar setzen sich in der Natur und Evolution die Tüchtigeren durch. Doch nicht brutal und sofort, sondern milde und über Generationen. Und zum Tüchtig- Sein gehören auch Zusammenarbeit, Achtsamkeit, Liebe, Attraktivität, Fürsorge …, nicht Brutalität, wie Ihr es gerne darstellt.

Deshalb hätte ich mir für Euch sehnlichst einen Artikel wie diesen gewünscht:

Gesetzes- Kahlschlag
Endlich ist Schluss mit Gesetzesfluten, die KeinE BürgerIn mehr überschauen konnte, alle sich aber daran halten mussten. Schluss mit Heeren von Juristen, Milliarden für Winkeladvokaten! Unter dem Schirm der UN haben sich nahezu alle Staaten bereiterklärt, ihre Gesetze für ungültig zu erklären.
Durch Einführung regelmäßig frei gewählter Ältestenräte auf allen gesellschaftlichen Ebenen werden alle Formen von Streitfällen künftig abgedeckt. Für diese Räte wurde eine handvoll an Richtlinien festgelegt; dass z.B. keine kostenintensiven, sondern ausschließlich pädagogische, gemeinnützige Strafen verhängt werden dürfen.
Damit ist ein entscheidender Schritt raus aus der Zivilisations- Sackgasse gelungen und sind die Weichen in Richtung ‚mehr Eigenverantwortung‘ gestellt.

 

 

 

Werbung

Lust und Liebe

In Österreichs Kronen Zeitung beantwortet Prof. Dr. Gerti Senger in der Rubrik ‚Lust und Liebe‘ Leserfragen zu diesem Thema. Hier nur 3 Beispiele von Leserfragen (gekürzt):

Ich habe mich in einen Mann verliebt, der eine für mich unerträgliche Gewohnheit hat. Er zieht sich Latexhandschuhe an, bevor er mich intim berührt …

Nach 39 Ehejahren habe ich entdeckt, dass mein Mann einen Massagesalon aufgesucht hat. Er schwört, dass er sich nur hat massieren lassen … Die Masseurin hat es mir in die Hand bestätigt. Ich bin aber misstrauisch.

Mein Mann ist erst seit seiner Prostataoperation treu. Mit einem seiner Pantscherl ist heute mein Sohn verheiratet. … Soll ich meinem Sohn sagen, warum ich ihr gegenüber so zurückhaltend bin?

andbli sagt:
Leute, Leute, Leute!
Was müsst Ihr doch für erbärmliche Liebesleben haben!?
Ich garantiere Euch, bei uns im Dschungel findet Ihr nicht EIN solch ein Problem!
Bei Euch leben ganze Heere von Therapeuten von Euren Problemen!
Doch der Sex ist ja bloß der Zipfel des Problem- Eisberges. Mir könnten die Tränen nur so runterrinnen, wenn ich dran denke, was da an Leid, Enttäuschungen, Verletzungen, Missachtungen dahinterstecken muss.

Leute, das ist kein Spaß mehr! Ich weiß, Ihr habt Euch daran gewöhnt. Ihr habt Euch an Eure Krankheiten ebenso gewöhnt und haltet sie für normal, wie all Eure ‚Perversionen‘, Obsessionen, Sexsüchte, Abartigkeiten, Verklemmtheiten …
Doch macht die Augen auf!
Es geht ganz einfach! Männer sind wunderbar, Frauen sind wunderbar, beide zusammen sind die Krönung.
Da braucht es keine Hilfsmittel, Eifersüchte, Tabus. Das ist das Normalste und Schönste der Welt.

Wenn das nicht geht, und es geht nicht so einfach bei Euch, so hat das Ursachen. Bitte seht Euch die Ursachen, seht Euch Eure wirklich kranken Verhalten schon Kindern gegenüber an!
Kaum ein Kind bei Euch erfährt Liebe wie sie ihm zustünde!
Seht einer ‚dummen‘ Kuh nach dem Kalben zu mit welcher Hingabe sie sich dem Kalb zuwendet, es ableckt.

Leute, Ihr fühlt Euch allen so überlegen und seid dennoch so erbärmlich!
Ich bitte Euch, für Euch: Rudert diese ganze unheilvolle Zivilisationsstrecke wieder zurück!
Wir sind noch da und leben Euch vor, wie einfach, perfekt, glücklich und gesund auch Ihr noch gelebt habt vor ca. 6 Millionen Jahren.

Ich hätte mir deshalb eher einen Text wie diesen gewünscht:

Das Medien- Aus
Jahrzehnte lang galt ‚Only bad news are good news‘. Konsequenterweise verabschieden wir uns mangels schlechter Nachrichten von unseren Lesern.
Fußballmannschaften spielen nicht länger gegeneinander, sondern haben gemeinsam Spaß.
Kriegerische Auseinandersetzungen, Demonstrationen gibt es keine mehr. Die Menschen von heute genießen lieber ihr Paradiesleben.
Frau Prof. Senger kann keine Liebes- oder Sex- Probleme mehr finden. Alle lieben alle.
Unser Politik- Ressort kann nicht länger von entspannten Ex- Politikern in Hängematten berichten.
Die Wirtschafts- und Lokal- Ressorts waren die Ersten, die ihre Arbeit einstellten.
In diesem Sinne: Herzlichen Dank von aller Abteilungen und Ressorts.

 

 

 

‚Erweiterter‘ Selbstmord

Kürzlich berichtete Österreichs Kronen Zeitung:

Mutter tötete ihren 9-jährigen Sohn!

Familientragödie am Attersee in Oberösterreich: Eine Lehrerin tötete am Samstag in ihrem Haus in Nußdorf ihren neunjährigen Sohn, schnitt sich dann selbst die Pulsadern auf. Als kurz darauf die Oma des Buben die Opfer entdeckte, war jede Hilfe für das Kind zu spät. Die mutmaßliche Täterin wurde ins Spital eingeliefert.

Noch laufen Ermittlungen, werden Verwandte und Nachbarn der Opfer befragt. Vorerst gehen Kriminalisten von einem sogenannten erweiterten Selbstmord aus, bei dem ein Elternteil Kinder nicht alleine zueücklassen will …
Getrennt von ihrem deutschen Ehemann unterrichtete die Lehrerin am Gymnasium …

andbli sagt:
Liebe Menschenkinder!
Obwohl diese Tat schon schlimm genug ist, schreibe ich Euch heute aber eher wegen Eurer Reaktionen darauf, die noch viel erschreckender sind!
Euere aller Denken erst, ermöglicht derartige Taten!
Ich hörte auf diesen Bericht Kommentare ähnlich: ‚Die Arme Frau‘, ‚Das arme Kind‘ und ‚Eine Lehrerin auch noch!‘.
Ok, soetwas entsetzt Euch. Doch es sollte Euch nicht das ‚Endprodukt‘ entsetzen, sondern schon der Beginn dieses Wahnsinns! Doch der ist Euch, wie ich Euch kennengelernt habe, nichteinmal bewusst.
Dieses Kind, diese Frau wurden Opfer Eures kranken Systems.
Bei uns wäre soetwas völlig unvorstellbar, da wir in harmonischen Gruppen leben, in denen sich nie jemand so alleingelassen und verzweifelt fühlen könnte.
Bitte,
answer_bad wie können so labile Menschen so viele Kinder unterrichten!?
answer_bad Wie kann eine nahe Oma soetwas von nichts merken, von Problemen!?
answer_bad Wie krank sind Eure Köpfe, wenn Mütter ‚Kinder nicht zurücklassen‘ wollen!? ‚Zurück‘ in einer wunderbaren, nicht so kranken, wie der Mutter Welt.
answer_bad Wie armselig ist Euer Selbstbewusstsein, wenn schon eine Trennung derartig fatale Folgen zeitigen kann!?
answer_bad Wie schlimm muss es um Euch bestellt sein, auf solche Berichte nur kurz entsetzt zu reagieren, anstatt sofort Euer krankes System zu hinterfragen. Denn das ist ja nicht der erste solcher Fälle.

Ihr denkt, das kann schon mal vorkommen, dass man einen schlechten Tag hat, sich aufregt, depressiv ist, aggressiv ist, vielleicht sogar ausrastet, keinen Ausweg mehr sieht … Doch das für normal zu sehen ist bereits krank! Gesunde sind immer ausgeglichen und zufrieden!
Irgendwie habt Ihr Euch an Euer krankes System so sehr gewöhnt, dass Ihr das alles für normal, bloß für Einzelfälle, Ausrutscher, einzelne PsychopathInnen haltet. Doch das sind Katastrophen! Und derartige Katastrophen entstehen nicht von nichts auf jetzt. Derartige Katastrophen wachsen heran, entwickeln sich langsam. Derartige Katastrophen werden früh schon gesät. Euer vermeintlich normales Denken und Verhalten ist das Substrat auf dem solche Katastrophen gedeihen können.
Bei uns gibt es nicht EINEN Mord, nicht EINEN Ausrutscher, nicht EINEN Selbstmord! In unserer Harmonie könnte soetwas gar nicht gedeihen. Bei uns gibt es nichteinmal die Gedanken daran! Versteht Ihr!?

Liebe Leute, seht künftig bitte, bitte, Eure Leben, News, Medien, Eure Umwelt mit völlig neuem, anderem Blick! Nach solchen Vorfällen darf niemand zum Alltag übergehen! Soetwas muss gesehen werden, als das was es ist:
a) Eine furchtbare Katastrophe und
b) eine FRUCHT EURES Gartens!

DAS wollte ich Euch heute liebevoll mit roter Liebestinte hinter die Ohren …, nein, ins Herz schreiben.

 

 

 

35 077 000 000

Österreichs Kronen Zeitung titelte und schrieb:

Gesundheit wird immer teurer
Die Ausgaben für Gesundheit steigen regelmäßig stärker als das Bruttoinlandsprodukt in Österreich, seit 2011 im Schnitt um 3,5% pro Jahr. 2015 gab es eine Zunahme von mehr als einer Milliarde Euro auf insgesamt 35,077 Mrd € …

andbli sagt:
Liebe Leute, besonders Journalisten!
Ist Euch noch immer nicht klar, dass Eure Ausgaben für Medizin, für Operationen, für Medikamente, etc. absolut nichts mit ‚Gesundheit‘ zu tun haben?
Gesundheit ist das, was wir im Dschungel genießen, was jedes freilebende Tier lebt!
Gesundheit ist ein Natur- Geschenk. Für Gesundheit muss man nichts tun. – Außer man ruiniert sie sich!
Was Ihr macht, ist Krankheits- Symptom- Unterdrückung und Krankenreparatur! Das hat mit Gesundheit nur so wenig zu tun, dass Ihr Eure Gesundheit tagtäglich verspielt und großteils schon verspielt habt.

Wurdet Ihr nicht alle in der Schule mit Mathematik gequält?
Und warum nutzt Ihr sie nicht!?
Ich darf als völlig unmathematisches Dschungelkind einmal zu einem Rechner greifen:
Obige 35,077 Mrd € / Einwohneranzahl Österreichs = 4140 € / Österr. Durchschnittseinkommen = 1,97

In Worten: Ihr ‚Krone der Schöpfung‘, Ihr Informationsgesellschaft, Ihr Zivilisierten arbeitet 2 Monate(!), also 320 Stunden jedes Jahr, um etwas, das jedes dumme Tier lebenslang kostenlos hat, damit dennoch nicht zu bekommen!    😉
Gratuliere! DAS ist eine Leistung!    🙂
Ich glaube, Ihr macht Euch kein Bild, was wir in dreihundertzwanzig(!!!) Stunden an Spaß und Lebensqualität haben!?    😉

Aber was kann man sich auch schon viel erwarten von einem System, in dem jedem Gesunden bereits Geld abgeknöpft wird für einen Doc, der noch nichtmal einen Finger gerührt hat …
Solange Ihr solch ein völlig hirnrissiges System habt, in dem Gesunde dafür zahlen, dass Verrückte sich krank essen, saufen, rauchen, brettern, wird es Ver-rückte geben die das tun. Und selbst wenn diese vernünftig würden, fiele Euren, an diesen bequemen Trog gewöhnten Weißkitteln sicher etwas Neues ein, was ja mit Impfungen und Gesundenuntersuchungen bereits eifrig geübt wird …

Ich hätte mir deshalb von einem Massenblatt wie der Kronen Zeitung eher einen Text wie diesen gewünscht:

Gesundheit ist kostenlos
Immer mehr Studien zeigen, was gute Beobachter, Naturliebhaber, Rohköstler, etc. schon lange wissen: Gesundheit ist jedermenschs Geburtsrecht und mit entsprechender Information leicht lebenslang erhaltbar. Damit endet das Krankheits- und Medizin- Zeitalter und macht Platz für Natur- Gesundheit und salutogenetische Konzepte.

 

 

 

Traum

Der wunderbare, kürzlich leider verstorbene Al Jarreau sang:

Could you believe in a dream when I tell you that it’s true?

andbli sagt:
Hier das ganze Lied zum nachören.
Tja, liebe Leute! Genau das ist m.E. Euer Problem!
Ihr könnt in Euren Zivilisationsverstrickungen nicht an einen ganz wunderbaren Traum glauben. Ihr könnt nicht glauben WIE einfach und wunderbar es sich ohne all Eurem Klimbim leben würde.
Dabei schafft Ihr Euch mehr Probleme als Eure großartigen Fortschritte Euch Vorteile brächten. Ja, es ist aus meiner Sicht sogar so, dass Ihr ja nur mehr beschäftigt seid mit der Reparatur Eurer Altlasten.
Liebe Leute, glaubt an den Traum vom Paradies!
Myriaden von Tieren, noch einige Eurer Ethnien und immer mehr ‚Westler‘, als Aussteiger, Ökodenker, Rohköstler, Autolose, Plastikverzichter, Naturnahe, Freiluftschlafer …, leben diesen Paradies- Traum. Und er funktioniert! – Auch für Menschen!

Vielleicht singt ja demnächst jemand:

Living the dream of paradise

 

 

 

Kochen

Maria Hantschmann titelt und berichtet auf gmx.at:

Studie: Reis kann giftig sein

Beim Reiskochen kann es für die Gesundheit einen gravierenden Unterschied machen, welche Zubereitungsmethode man wählt. Kocht man das Getreide falsch, werden giftige Stoffe freigesetzt, wie eine Studie zeigt.

Wer gerne Reis isst, sollte aufpassen, wie er das Getreide zubereitet. Verschiedene Studien und Tests haben gezeigt, dass es wichtig ist, wie genau der Reis zubereitet wird.
Denn Reis ist häufig mit Arsen belastet. Das anorganische Arsen gilt als krebserregend, schreibt die Verbraucherzentrale. Es steht außerdem im Verdacht, Herzkrankheiten und Diabetes zu begünstigen.
Anorganisches Arsen wird über das Blut verarbeitet und ausgeschieden. Ist zu viel davon im Körper vorhanden, lagert es sich in Leber, Niere, Milz und Lunge an …

andbli sagt:
Leute! Das ist wieder einmal Typisch! In Eurem christlichen Buch der Bücher gibt es das Zitat vom Span, der bei anderen und dem Balken, der im eigenen Auge aber nicht gesehen wird. Dieses Bild könnte man auch für den obigen Artikel, für die obige Studie anwenden. Eure Wissenschafter haben sich wieder einmal treffsicher ein hauchdünnes Winzproblem rausgesucht und es detailiertest untersucht.
Der Balken aber ist Euer Gekoche, Gebrate, Gebacke und Gebrutzle!
Liebe Leute, die Natur lässt alles genau so wachsen, wie es für uns – damit meine ich ALLE Wesen – gut ist! Was für uns giftig ist, uns nicht gut tut, lassen wir einfach.
Was aber macht Ihr!? Ihr macht es ‚genießbar‘! Kartoffel, Bohnen … Zeugs das kein Sinnes- befähigtes Tier auch nur anrühren würde kocht Ihr solange bis es ‚genießbar‘ ist!
Ist es aber nicht! Denn woher sonst hättet Ihr all Eure Probleme die wir Primaten nicht haben? 😉

Ich hätte mir deshalb eher einen Text wie diesen gewünscht:

Der Koch- Irrtum ist entlarvt
Endlich ist es nun auch wissenschaftlich belegt, was Rohköstler und gute Beobachter schon lange wissen: Die thermische Denaturierung von Nahrungsmitteln schafft mehr Nach- als Vorteile. Eine Vielzahl von Zivilisationserkrankungen ist auf Kochen, Backen oder Braten zurückzuführen. Auch wurde damit häufig rohköstlich Ungenießbares wie Kartoffeln, Fleisch, Bohnen, etc. essbar, aber nicht bekömmlich oder gar gesund, gemacht.
Diese Zeiten sind vorbei! Immer mehr Menschen genießen nun Früchte, Gemüse und Kräuter in der Form wie die Natur sie uns schenkt, ohne zusätzlichen Energie- und Arbeitsaufwand, zu unserem gesundheitlichen und bedindlichem Nutzen.

 

 

 

Arbeitszeitflexibilisierung

Was kann man schon erwarten wenn ein Ö1- Journal- Beitrag über tägliche Arbeitszeiten von 12 Stunden mit dem Cornelia Vospernik- Sager

Länger arbeiten, schön und gut. Aber wohin mit den betreuungspflichtigen Kindern?

beginnt!?
Richtig! Nichts!
Er wurde sogar noch von ‚Familien‘- ministerlichen Phrasen wie

Eine Arbeitszeitflexibilisierung bietet viele Chancen für die Familienfreundlichkeit

Wir liegen bei den 0-3jährigen und 3-6jährigen bei einer Betreuungsrate von 90%. Das ist großartig.

In der Volksschulzeit sind nur 20% der Kinder in Nachmittagsbetreuung. Das ist das wirkliche Problem.

Familien könnten mit einer Flexibilisierung ihre Arbeitszeit besser aufteilen. Mutter arbeitet die ersten 2-3 Tage, Vater ist zu Hause und dann umgekehrt.

getoppt.

andbli sagt:
Leute! Allein schon der Begriff ‚Arbeitszeitflexibilisierung‘!!!
Ihr werdet doch völlig verarscht!

„Arbeitstage von bis zu 12 Stunden sind derzeit Thema von Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern“ titeln Eure Medien!
Welche SOZIAL- Partner bitte!? Was ist an einer so irrwitzigen Idee SOZIAL!?

Und diese ‚Journalistin‘! Die spricht für und zu 90% ‚kleiner Leute‘ und sagt doch tatsächlich ‚Länger arbeiten, schön und gut‚!
Lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen! IHR bezahlt mit Eurem guten Geld jemanden, der Euch sagt ‚Länger arbeiten, schön und gut‘!
Sagt, in welcher Hypnose, unter welchen Drogen befindet Ihr Euch, um Euch das bieten zu lassen?

Und erst die sogenannte ‚Familien’ministerin Sophie Karmasin!
Bitte, was hat die für ein Bild von F A M I L I E !?
90% Fremdbetreunung von dringenst Eltern- und Liebe– bedürftiger Kleinen ist ‚großartig‘!? Allein schon die Lieblosigkeit Eurer Worte! ‚Kinder- BETREUUNG‘, ‚betreuungsPFLICHTIG‘!
Wir ‚blöden Affen‘ lieben unsere Kinder. Sie sind wunderbarer, bereichernder Teil unserer Gruppen, unserer Leben. Für uns wäre es undenkbar so wunderbare Wesen wegzugeben! Oder sogar dafür zu arbeiten, um sie weggeben zu können!
Leute, macht die Augen auf! Was richtet Ihr nur an? Wie geht Ihr mit Euren Liebsten, wie geht Ihr mit Eurer Zukunft um?

Und Eltern die sich die Kinder’betreuung‘ Wochentag- mäßig teilen, sich aber nie sehen, sind erstrebenswert!? Bitte, wie könnt Ihr solch eine ‚Familien’ministerin nicht nur ertragen, sondern auch noch wählen und bezahlen!? Was ist da dran F A M I L I E !?

Leute, Ihr guckt doch 2 Monate des Jahres TV! Ja, unglaublich aber wahr! 4 Stunden täglich!
In diesen 1500 Stunden müsste es doch auch mal möglich sein 1 oder 2 Dokus anzusehen, wie wir Primaten, Familie leben!
Bei uns entscheiden unsere Kleinen bei wem sie wie lange sind! JedeR tut, wozu er Lust hat. KeineR ‚arbeitet‘. Und dennoch haben wir alles und haben keines Eurer Probleme, egal ob es Müllberge, Krebs, Kriege oder Karies ist.
DAVON schneidet Euch mal ein Stück ab!
Ok, Ihr hättet dann viele arbeitslose ÄrztInnen und TherapeutInnen, LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen, aber viele, viele glückliche Menschen mehr!    😉

Vielleicht schafft ja Frau Cornelia Vospernik auch mal einen Hauch Ehrlich- und Menschlichkeit und eröffnet solche Themen künftig eher mit:

Länger arbeiten: Schrecklich und absolut nicht art- und familiengerecht

oder wir erleben gar noch eine headlines a la:

Endlich erreicht: JedeR arbeitet nach Lust und Laune!
Alle Kinder sind glücklich!

 

 

 

Errungenschaften

Der Wissenschafts- Kabarettist Vince Ebert sagt in seinem neuen Programm „Zukunft is the future“:

Verkürzt man die Geschichte der Erde auf einen Tag, auf 24 Stunden, so tauchen wir Menschen erst 77 Sekunden vor Mitternacht auf. Aber in diesen 77 Sekunden haben wir die Welt komplett verändert. Wir kommunizieren über Radiowellen, blicken mit Teleskopen ins Weltall, erfanden das Penicillin, den Kühlschrank und die Gesichtsmortadella. Wir bauen Hängebrücken, Kalaschnikows, künstliche Hüftgelenke. Wir spenden Organe, führen Kriege und glauben an Gott. Wir erschaffen die bezaubernsten Meisterwerke genauso wie die grausamsten Methoden uns gegenseitig Schaden zuzufügen …

andbli sagt:
Nun, Vince Ebert ist sicher ein bereits sehr kritischer Mensch. Dennoch hält selbst er offensichtlich viele der Aufgezählten Errungenschaften für nützlich.
Ich aber, liebe Leute, sage Euch: Alles! Echt alles, unnötiger Krempel, mit dem Ihr Eure Lebenszeit vergeudet!

Was bringt Euch die Handy- Kommunikation!? Ihr habt Euch mit ihr ein krankmachendes und energiefressendes Globalnetz in Eure Leben geholt, das Euch auch noch die wissenschaftlich bestens nachgewiesene Telepathie, die alle sensiblen Wesen beherrschen, vergessen und verlernen macht!

Und nicht IHR blickt mit Teleskopen ins Weltall! IHR alle bezahlt sie! Und die paar aufgewählten Blicker gleich mit dazu.

Kein Tier braucht Penicillin! Auch Ihr würdet kein einziges Antibiotikum brauchen, wenn Ihr Euch nicht Eure Immunsysteme derartig kaputtgelebt hättet!

Den Kühlschrank! Euer Biophysiker Fritz-Albert Popp hat längst schon nachgewiesen, wie schnell die Energie von Lebensmitteln nach der Ernte nachlässt und dieses kühl Aufbewahrte an Wert verliert. Und solch ein Gerät soll ein Fortschritt sein!? Ja ein Schritt fort von Euerer Gesundheit! 😉

Gut über die Gesichtsmortadella sag ich erst gar nichts! Dass dafür Menschen in Fabrikshallen verbringen müssen, für derartigen Unsinn Maschinen gebaut werden und dieser Euch vergiftende Mist auch noch mit Eurer Lebenszeit erarbeitet werden muss, schlägt ja wohl dem bekannten Fass den Boden ins Mortadella- Gesicht 😉

Zwischen künstlichen Gelenken und Kalaschnikows schwanke ich noch, was davon unnötiger und gefährlicher ist! Brauchen würdet Ihr beide nicht!

Naja und die bezauberndsten Meisterwerke … !? So ein Turner, Rembrand oder Dürer schafft doch maximal einen müden Abklatsch der Wirklichkeit! Und das noch mit jeder Menge an Aufwand und Mühe, während das sturmdurchwühlte Meer, die füllige Nackte und Veilchen und Feldhase sich uns in natura weitaus prachvoller und kostenlos präsentieren …

Tja und Euer Glaube … [prust] in einer Welt, in der selbst die, für Euch Dümmsten WISSEN … [kicher] … also diese Grandiosität Eures Nichtwisse… äh, Glaubens, konnte mir noch niemand schlüssig verklickern …