Ärzte- leaks

Liebe Leute, ich muss heute etwas gestehen!
Ich gestehe, dass ich echt nicht mehr weiterweiß, wie ich Euch Euren Wahnsinn, in dem Ihr steckt verklickern könnte.
Ich gestehe, dass ich echt nicht mehr weiß, wie ich Euch unsere wunderbaren, lebendigen, paradiesischen, herrlich leichten und unbeschwerten, noch ‚wirklichen‘ Leben verklickern könnte.
Ich dachte mit etwas Kritik an Eurer Medien- Walze könnte ich Euch die Augen öffnen.
Doch leider, Eure Narrenkappe wurde Euch so tief über die Augen gezogen, dass Ihr ja schon gar nichts mehr seht!

Gestern diese Sache mit einer GESUNDHEITsministerin die aus der Ärzteschaft kommt die bestens davon lebt, dass alle krank werden und bleiben! Das allein hätte doch schon einen Aufstand, einen Entrüstungs- Sturm, einen shitstorm, was immer, auslösen müssen! Nein, nichts davon. Ein paar schwächelnde mails an mich. 1 oder 2 likes. Das wars …
Leute, mir ist es egal. Ich bin bald wieder weg, bald wieder bei meinen Lieben.
Aber Ihr! Wollt Ihr wirklich Eure Leben weiterhin so erbärmlich verplempern!?

Allein die heutigen Schlagzeilen!
Einerseits die wikileaks- Enthüllungen, dass den Geheimdiensten absolut NICHTS mehr tabu ist. Dass selbst Spielzeugpuppen schon mit Abhörmikros ausgestattet werden!
Andererseits die unüberbietbare Frechheit, dass Vertreter der Österreichischen Ärztekammer öffentlich zugeben ein ‚KAMPF- BUDGET‘ zu besitzen, um Versuche, Ärzte vom Futtertrog ab- und die Menschen zu mehr Gesundheit hinzubringen, zu bekämpfen!
Mehr Gesundheit für Patienten BEKÄMPFEN!
Bitte, gehts noch!?
Und zu diesen Leuten strömt Ihr in Massen, bezahlt sie fürstlich und seid ihnen auch noch dankbar! Echt, ich versteh Euch nicht!
Da kann man ja nicht einmal mehr sagen, welche dieser Meldungen dramatischer ist!

Doch man kommt ja auch nicht wirklich zum Denken oder Aufregen. Denn schon folgt die nächste Nachricht, diesmal die Ablenkungs- Banalität ob z.B. Türken in Österreich alles sagen dürfen!
Ich bin ja in der glücklichen Position darüber lachen zu können. Aber Ihr …! 😉
Ihr lebt das alles ja auch noch!

Da kommt aber noch das viele Nichtgesagte dazu! Dass zum Beispiel NIEMAND von Euch Nahrungsmittel bekommt, die ihn gesund, fit und ‚gut drauf‘ erhalten oder machen würden! Ausschließlich ein krankmachendes, energieraubendes, dämpfendes, vergiftendes und verschlackendes Essen! Das muss man sich einmal vorstellen!
Nicht eine Tankstelle im ganzen Land die den Treibstoff verkaufen würde, für den die Autos gebaut wurden! Ausschließlich Mindertreibstoff mit dem die Autos kaputtgehen und nur Teilleistungen bringen! Denkunmöglich!
Aber beim Essen ist es so selbstverständlich, dass Ihr diesen meinen Hinweis vermutlich nicht einmal versteht …

Oder das nächstwahnsinnigere Nichtgesagte: Eure KinderERZIEHUNG, Eure Schulen! Perfekter und effizienter kann man Kinder nicht ruinieren! Einfach perfekt! – Und alle, alle machen – sogar begeistert! – mit!
Unglaublich!

Oder Euer Mangeldenken! Euch hat man den Unsinn, Ihr wärt erst etwas wert, wenn Ihr arbeitet, etwas leistet, so massiv in die Schädel gehämmert, dass Ihr diesem Unsinn Eure ganzen wunderbaren Leben opfert!
Es geht offensichtlich einfach nimmer in Eure Köpfe, dass es herrlich leichte Leben geben könnte, in denen jedermensch jederzeit machen kann wofür ihm der Sinn steht …

Leute, Leute … Ich seh schon. Ich werde Euch bald so zurücklassen müssen, wie ich Euch vorgefunden habe:
Erbärmlich armselig, ohne es zu merken. Und absurder Weise sogar stolz auf Eure Zivilisation!

 

 

 

Advertisements

500 Jahre Luther

Der NDR.de titelte und schrieb:

500 Jahre Reformation: Das bringt das Lutherjahr
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) feiert in diesem Jahr den 500. Jahrestag der Reformation. Am Neujahrstag um 15.17 Uhr läuteten an neun Oldenburger Kirchen die Glocken – buchstäblich, um das sogenannte Lutherjahr einzuläuten. Der Termin ist eine Anspielung auf 1517, das Jahr, in dem Martin Luther die Reformation angestoßen hat …

andbli sagt:
Lasst uns aus diesem Anlass einmal rekapitulieren:

answer_bad Vor 2000 Jahren mussten laut Eurer Bibel 10 Gebote sein.

answer_bad Luther hielt noch vor 500 Jahren 95 Thesen, mit Inhalten wie ‚Strafen dürfen nicht für die Zeit nach dem Tod ausgesprochen werden‘, für wichtig.

answer_bad Das heutige Deutsche Bundesrecht kennt ca. 2000 Gesetze und 3000 Verordnungen mit insgesamt ca. 80000 Artikeln und Paragraphen

Leute, wisst Ihr wieviele Gesetze es bei uns im ‚Tierreich‘, das weder Kriege, noch Gefängnisse und Strafen kennt, gibt!?
Gar keine!
Wir alle leben einfach gerne und mit dem was da ist. – Das reicht!

Und Euer Märchen von der ‚grausamen Natur‘ und dem ‚Recht des Stärkeren‘ könnt Ihr gleich wieder vergessen. Das sind menschengemachte Hirngespinnste!
Wenn dem so wäre, gäbe es weder Schmetterlinge noch pelzig süße Tiere, sondern ausschließlich blutrünstige Panzerechsen.
Ja klar setzen sich in der Natur und Evolution die Tüchtigeren durch. Doch nicht brutal und sofort, sondern milde und über Generationen. Und zum Tüchtig- Sein gehören auch Zusammenarbeit, Achtsamkeit, Liebe, Attraktivität, Fürsorge …, nicht Brutalität, wie Ihr es gerne darstellt.

Deshalb hätte ich mir für Euch sehnlichst einen Artikel wie diesen gewünscht:

Gesetzes- Kahlschlag
Endlich ist Schluss mit Gesetzesfluten, die KeinE BürgerIn mehr überschauen konnte, alle sich aber daran halten mussten. Schluss mit Heeren von Juristen, Milliarden für Winkeladvokaten! Unter dem Schirm der UN haben sich nahezu alle Staaten bereiterklärt, ihre Gesetze für ungültig zu erklären.
Durch Einführung regelmäßig frei gewählter Ältestenräte auf allen gesellschaftlichen Ebenen werden alle Formen von Streitfällen künftig abgedeckt. Für diese Räte wurde eine handvoll an Richtlinien festgelegt; dass z.B. keine kostenintensiven, sondern ausschließlich pädagogische, gemeinnützige Strafen verhängt werden dürfen.
Damit ist ein entscheidender Schritt raus aus der Zivilisations- Sackgasse gelungen und sind die Weichen in Richtung ‚mehr Eigenverantwortung‘ gestellt.

 

 

 

Kern- Out

Herzlichen Glückwunsch Kanzler Kern! Sich so klar als unfähig geoutet, hat sich schon lange kein Politiker mehr.
DAS schafft Klarheit für die Menschen! 😉
Nachdem die Profitmedizin nicht nur skandalöse 20.000 Krebstote jährlich in diesem kleinen Land ohnmächtig als unveränderlich gegeben hinnimmt, toppte sie nun auch noch ihre Unfähigkeit mit einer krebstoten Ärztin und ‚Gesundheits’ministerin!
In einer Zeit, in der mit salutogenetischem Wissen nicht EIN Mensch mehr an Krebs sterben müsste schlägt der Kanzler nun die nächste Medizinerin vor und sagt im Ö1- Morgenjournal, nach dem Entscheidungsgrund für die neue Gesundheits- und Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner, befragt:

Ich bin davon überzeugt, dass kaum jemand das Gesundheitssystem in Österreich besser kennt als Rendy-Wagner …

andbli sagt:
Ah ja! Ein ‚Gesundheitssystem‘ mit 20.000 völlig unnötigen Krebstoten jedes Jahr gut zu ‚kennen‘ reicht also aus um so weiterzumachen! Ein 20.000faches Danke, lieber Herr Kanzler jedes künftige Jahr!

Doch der Kanzler nennt noch mehr Entscheidungskriterien:

… Aus meiner Sicht ist natürlich das größte Thema die Einkommensdifferenz …

andbli sagt:
Naja, wenn’s so ist, dann müssen auch die nächsten Jahre jeweils 20.000 Krebstote in Kauf genommen werden! Die haben Pech gehabt! Sind einfach nicht ‚das größte Thema‘! 😦

Ich denke, er hätte auch sagen können:

Ende der Medizin- Steinzeit
Die Zeiten mit tausenden Krebskranken und -toten sind vorbei. Die Profitmedizin hatte zu lange schon ihre Chance, bereicherte sich am Leid der Menschen und kam keinen Schritt weiter.
In meiner Kanzlerschaft darf das nicht sein. Wir haben uns gegen die pathogenetische Medizin und für salutogenetische Aufklärung und Information entschlossen und läuten damit die lebenslang dauergesunde Gesellschaft ein.

 

 

 

Lust und Liebe

In Österreichs Kronen Zeitung beantwortet Prof. Dr. Gerti Senger in der Rubrik ‚Lust und Liebe‘ Leserfragen zu diesem Thema. Hier nur 3 Beispiele von Leserfragen (gekürzt):

Ich habe mich in einen Mann verliebt, der eine für mich unerträgliche Gewohnheit hat. Er zieht sich Latexhandschuhe an, bevor er mich intim berührt …

Nach 39 Ehejahren habe ich entdeckt, dass mein Mann einen Massagesalon aufgesucht hat. Er schwört, dass er sich nur hat massieren lassen … Die Masseurin hat es mir in die Hand bestätigt. Ich bin aber misstrauisch.

Mein Mann ist erst seit seiner Prostataoperation treu. Mit einem seiner Pantscherl ist heute mein Sohn verheiratet. … Soll ich meinem Sohn sagen, warum ich ihr gegenüber so zurückhaltend bin?

andbli sagt:
Leute, Leute, Leute!
Was müsst Ihr doch für erbärmliche Liebesleben haben!?
Ich garantiere Euch, bei uns im Dschungel findet Ihr nicht EIN solch ein Problem!
Bei Euch leben ganze Heere von Therapeuten von Euren Problemen!
Doch der Sex ist ja bloß der Zipfel des Problem- Eisberges. Mir könnten die Tränen nur so runterrinnen, wenn ich dran denke, was da an Leid, Enttäuschungen, Verletzungen, Missachtungen dahinterstecken muss.

Leute, das ist kein Spaß mehr! Ich weiß, Ihr habt Euch daran gewöhnt. Ihr habt Euch an Eure Krankheiten ebenso gewöhnt und haltet sie für normal, wie all Eure ‚Perversionen‘, Obsessionen, Sexsüchte, Abartigkeiten, Verklemmtheiten …
Doch macht die Augen auf!
Es geht ganz einfach! Männer sind wunderbar, Frauen sind wunderbar, beide zusammen sind die Krönung.
Da braucht es keine Hilfsmittel, Eifersüchte, Tabus. Das ist das Normalste und Schönste der Welt.

Wenn das nicht geht, und es geht nicht so einfach bei Euch, so hat das Ursachen. Bitte seht Euch die Ursachen, seht Euch Eure wirklich kranken Verhalten schon Kindern gegenüber an!
Kaum ein Kind bei Euch erfährt Liebe wie sie ihm zustünde!
Seht einer ‚dummen‘ Kuh nach dem Kalben zu mit welcher Hingabe sie sich dem Kalb zuwendet, es ableckt.

Leute, Ihr fühlt Euch allen so überlegen und seid dennoch so erbärmlich!
Ich bitte Euch, für Euch: Rudert diese ganze unheilvolle Zivilisationsstrecke wieder zurück!
Wir sind noch da und leben Euch vor, wie einfach, perfekt, glücklich und gesund auch Ihr noch gelebt habt vor ca. 6 Millionen Jahren.

Ich hätte mir deshalb eher einen Text wie diesen gewünscht:

Das Medien- Aus
Jahrzehnte lang galt ‚Only bad news are good news‘. Konsequenterweise verabschieden wir uns mangels schlechter Nachrichten von unseren Lesern.
Fußballmannschaften spielen nicht länger gegeneinander, sondern haben gemeinsam Spaß.
Kriegerische Auseinandersetzungen, Demonstrationen gibt es keine mehr. Die Menschen von heute genießen lieber ihr Paradiesleben.
Frau Prof. Senger kann keine Liebes- oder Sex- Probleme mehr finden. Alle lieben alle.
Unser Politik- Ressort kann nicht länger von entspannten Ex- Politikern in Hängematten berichten.
Die Wirtschafts- und Lokal- Ressorts waren die Ersten, die ihre Arbeit einstellten.
In diesem Sinne: Herzlichen Dank von aller Abteilungen und Ressorts.

 

 

 

35 077 000 000

Österreichs Kronen Zeitung titelte und schrieb:

Gesundheit wird immer teurer
Die Ausgaben für Gesundheit steigen regelmäßig stärker als das Bruttoinlandsprodukt in Österreich, seit 2011 im Schnitt um 3,5% pro Jahr. 2015 gab es eine Zunahme von mehr als einer Milliarde Euro auf insgesamt 35,077 Mrd € …

andbli sagt:
Liebe Leute, besonders Journalisten!
Ist Euch noch immer nicht klar, dass Eure Ausgaben für Medizin, für Operationen, für Medikamente, etc. absolut nichts mit ‚Gesundheit‘ zu tun haben?
Gesundheit ist das, was wir im Dschungel genießen, was jedes freilebende Tier lebt!
Gesundheit ist ein Natur- Geschenk. Für Gesundheit muss man nichts tun. – Außer man ruiniert sie sich!
Was Ihr macht, ist Krankheits- Symptom- Unterdrückung und Krankenreparatur! Das hat mit Gesundheit nur so wenig zu tun, dass Ihr Eure Gesundheit tagtäglich verspielt und großteils schon verspielt habt.

Wurdet Ihr nicht alle in der Schule mit Mathematik gequält?
Und warum nutzt Ihr sie nicht!?
Ich darf als völlig unmathematisches Dschungelkind einmal zu einem Rechner greifen:
Obige 35,077 Mrd € / Einwohneranzahl Österreichs = 4140 € / Österr. Durchschnittseinkommen = 1,97

In Worten: Ihr ‚Krone der Schöpfung‘, Ihr Informationsgesellschaft, Ihr Zivilisierten arbeitet 2 Monate(!), also 320 Stunden jedes Jahr, um etwas, das jedes dumme Tier lebenslang kostenlos hat, damit dennoch nicht zu bekommen!    😉
Gratuliere! DAS ist eine Leistung!    🙂
Ich glaube, Ihr macht Euch kein Bild, was wir in dreihundertzwanzig(!!!) Stunden an Spaß und Lebensqualität haben!?    😉

Aber was kann man sich auch schon viel erwarten von einem System, in dem jedem Gesunden bereits Geld abgeknöpft wird für einen Doc, der noch nichtmal einen Finger gerührt hat …
Solange Ihr solch ein völlig hirnrissiges System habt, in dem Gesunde dafür zahlen, dass Verrückte sich krank essen, saufen, rauchen, brettern, wird es Ver-rückte geben die das tun. Und selbst wenn diese vernünftig würden, fiele Euren, an diesen bequemen Trog gewöhnten Weißkitteln sicher etwas Neues ein, was ja mit Impfungen und Gesundenuntersuchungen bereits eifrig geübt wird …

Ich hätte mir deshalb von einem Massenblatt wie der Kronen Zeitung eher einen Text wie diesen gewünscht:

Gesundheit ist kostenlos
Immer mehr Studien zeigen, was gute Beobachter, Naturliebhaber, Rohköstler, etc. schon lange wissen: Gesundheit ist jedermenschs Geburtsrecht und mit entsprechender Information leicht lebenslang erhaltbar. Damit endet das Krankheits- und Medizin- Zeitalter und macht Platz für Natur- Gesundheit und salutogenetische Konzepte.

 

 

 

Arbeitszeitflexibilisierung

Was kann man schon erwarten wenn ein Ö1- Journal- Beitrag über tägliche Arbeitszeiten von 12 Stunden mit dem Cornelia Vospernik- Sager

Länger arbeiten, schön und gut. Aber wohin mit den betreuungspflichtigen Kindern?

beginnt!?
Richtig! Nichts!
Er wurde sogar noch von ‚Familien‘- ministerlichen Phrasen wie

Eine Arbeitszeitflexibilisierung bietet viele Chancen für die Familienfreundlichkeit

Wir liegen bei den 0-3jährigen und 3-6jährigen bei einer Betreuungsrate von 90%. Das ist großartig.

In der Volksschulzeit sind nur 20% der Kinder in Nachmittagsbetreuung. Das ist das wirkliche Problem.

Familien könnten mit einer Flexibilisierung ihre Arbeitszeit besser aufteilen. Mutter arbeitet die ersten 2-3 Tage, Vater ist zu Hause und dann umgekehrt.

getoppt.

andbli sagt:
Leute! Allein schon der Begriff ‚Arbeitszeitflexibilisierung‘!!!
Ihr werdet doch völlig verarscht!

„Arbeitstage von bis zu 12 Stunden sind derzeit Thema von Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern“ titeln Eure Medien!
Welche SOZIAL- Partner bitte!? Was ist an einer so irrwitzigen Idee SOZIAL!?

Und diese ‚Journalistin‘! Die spricht für und zu 90% ‚kleiner Leute‘ und sagt doch tatsächlich ‚Länger arbeiten, schön und gut‚!
Lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen! IHR bezahlt mit Eurem guten Geld jemanden, der Euch sagt ‚Länger arbeiten, schön und gut‘!
Sagt, in welcher Hypnose, unter welchen Drogen befindet Ihr Euch, um Euch das bieten zu lassen?

Und erst die sogenannte ‚Familien’ministerin Sophie Karmasin!
Bitte, was hat die für ein Bild von F A M I L I E !?
90% Fremdbetreunung von dringenst Eltern- und Liebe– bedürftiger Kleinen ist ‚großartig‘!? Allein schon die Lieblosigkeit Eurer Worte! ‚Kinder- BETREUUNG‘, ‚betreuungsPFLICHTIG‘!
Wir ‚blöden Affen‘ lieben unsere Kinder. Sie sind wunderbarer, bereichernder Teil unserer Gruppen, unserer Leben. Für uns wäre es undenkbar so wunderbare Wesen wegzugeben! Oder sogar dafür zu arbeiten, um sie weggeben zu können!
Leute, macht die Augen auf! Was richtet Ihr nur an? Wie geht Ihr mit Euren Liebsten, wie geht Ihr mit Eurer Zukunft um?

Und Eltern die sich die Kinder’betreuung‘ Wochentag- mäßig teilen, sich aber nie sehen, sind erstrebenswert!? Bitte, wie könnt Ihr solch eine ‚Familien’ministerin nicht nur ertragen, sondern auch noch wählen und bezahlen!? Was ist da dran F A M I L I E !?

Leute, Ihr guckt doch 2 Monate des Jahres TV! Ja, unglaublich aber wahr! 4 Stunden täglich!
In diesen 1500 Stunden müsste es doch auch mal möglich sein 1 oder 2 Dokus anzusehen, wie wir Primaten, Familie leben!
Bei uns entscheiden unsere Kleinen bei wem sie wie lange sind! JedeR tut, wozu er Lust hat. KeineR ‚arbeitet‘. Und dennoch haben wir alles und haben keines Eurer Probleme, egal ob es Müllberge, Krebs, Kriege oder Karies ist.
DAVON schneidet Euch mal ein Stück ab!
Ok, Ihr hättet dann viele arbeitslose ÄrztInnen und TherapeutInnen, LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen, aber viele, viele glückliche Menschen mehr!    😉

Vielleicht schafft ja Frau Cornelia Vospernik auch mal einen Hauch Ehrlich- und Menschlichkeit und eröffnet solche Themen künftig eher mit:

Länger arbeiten: Schrecklich und absolut nicht art- und familiengerecht

oder wir erleben gar noch eine headlines a la:

Endlich erreicht: JedeR arbeitet nach Lust und Laune!
Alle Kinder sind glücklich!

 

 

 

Friede

Der Historiker Ilja Steffelbauer schreibt in seinem Buch ‚Der Krieg‘ unter anderem:

… Krieg ist systemisch. Kriege sind keine Unfälle der Geschichte, keine Verbrechen historischer Schurken, sondern funktionale Elemente der politischen und wirtschaftlichen Ordnung einer Gesellschaft … Menschen ziehen in den Krieg weil sie einen Nutzen darin sehen, manchmal im Krieg selbst, manchmal in der erhofften Nachkriegsordnung …

andbli sagt:
Das nennt Ihr auch noch Kultur!?
Sehen wir einmal historisch breiter, das heißt evolutionshistorisch hin:
Es gab und gibt Tiere die kämpfen und es gibt Tiere die lebenslang friedfertig zusammenleben.
Auch unter Euren Vorfahren, den Primaten gibt es kämpfende und friedfertige (ich bin aus diesem Grund von den (kämpfenden) Schimpansen zu den (friedlichen) Bonobos ‚übergelaufen‘).
Solange Ihr Jäger und Sammler wart gab es keine Kriege.
Doch sobald Ihr, vor 12.000 Jahren, sesshaft wurdet, verwandtet Ihr Eure Jagderfahrungen zur kriegerischen Eroberung und Verteidigung von Besitz und Territorien. Das war der Beginn Eurer unheilvollen Kriegs- Karriere. 12.000 Jahre Kriege. 12.000 Jahre ‚Kultur‘!
Ihr hättet ab da, wo es Euch besser ging als je zuvor auch friedlich leben, von den friedlichen Wesen lernen, können. Doch nein, Eure ‚Kultur‘ hat sich für immer mehr, für die Gier, für Rücksichtslosigkeit und Egoismus entschieden.
Kultur würde ich Euch erst ab der Übernahme der Friedens- Strategien der zahlreichen friedlichen Spezies zuerkennen.
Bis dahin seid Ihr primitive Egosisten und Barbaren, die ein wunderbar geschenktes Paradies in ein leidtriefendes Schlachtfeld verwandeln und sich nicht entblöden das auch noch Kultur und Zivilisation zu nennen …
Das flüchtende und kriegszerstörte Afrika zum Beispiel! Alles nur Folgen Eurer nachkolonialen Politik, die Militärregime und Diktatoren unterstützt die Euch die Waffen und Luxusartikel abkaufen und ihre Völker ausbluten und niederbomben. Was Ihr großkotzig ‚Entwicklungshilfe‘ nennt ist Geld das immer wieder zu Euch zurückfließt!
Leute, wacht auf! Das Leid das Ihr vermeintlich fernab erzeugt wird Euch überrollen! Heute noch lästige Zuwanderung wird zu einem Exodus biblischen Ausmaßes anwachsen müssen!
So wie Eure Zivilisations- Kurzsicht Euch verschleiert, dass Ihr Euch mit Eurem Wohlstand in die Krankenhäuser und Gräber esst und lebt, meint Ihr auch noch, endlos so verschwenderisch auf Kosten anderer weiterleben zu können.
Und wofür!? Für Euren eigenen Stress, Eure eigenen Leben! Ihr könntet längst jeder einzelne gesund und paradiesisch bis 120 leben. Doch nein, Ihr lauft in Euren Hamsterrädern um Müllberge anzuhäufen und Euch die Leben zu verkürzen!
Was Euch ruiniert, ruiniert auch die Welt.
Was Euch retten könnte, würde die Welt retten!