Arbeitszeitflexibilisierung

Was kann man schon erwarten wenn ein Ö1- Journal- Beitrag über tägliche Arbeitszeiten von 12 Stunden mit dem Cornelia Vospernik- Sager

Länger arbeiten, schön und gut. Aber wohin mit den betreuungspflichtigen Kindern?

beginnt!?
Richtig! Nichts!
Er wurde sogar noch von ‚Familien‘- ministerlichen Phrasen wie

Eine Arbeitszeitflexibilisierung bietet viele Chancen für die Familienfreundlichkeit

Wir liegen bei den 0-3jährigen und 3-6jährigen bei einer Betreuungsrate von 90%. Das ist großartig.

In der Volksschulzeit sind nur 20% der Kinder in Nachmittagsbetreuung. Das ist das wirkliche Problem.

Familien könnten mit einer Flexibilisierung ihre Arbeitszeit besser aufteilen. Mutter arbeitet die ersten 2-3 Tage, Vater ist zu Hause und dann umgekehrt.

getoppt.

andbli sagt:
Leute! Allein schon der Begriff ‚Arbeitszeitflexibilisierung‘!!!
Ihr werdet doch völlig verarscht!

„Arbeitstage von bis zu 12 Stunden sind derzeit Thema von Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern“ titeln Eure Medien!
Welche SOZIAL- Partner bitte!? Was ist an einer so irrwitzigen Idee SOZIAL!?

Und diese ‚Journalistin‘! Die spricht für und zu 90% ‚kleiner Leute‘ und sagt doch tatsächlich ‚Länger arbeiten, schön und gut‚!
Lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen! IHR bezahlt mit Eurem guten Geld jemanden, der Euch sagt ‚Länger arbeiten, schön und gut‘!
Sagt, in welcher Hypnose, unter welchen Drogen befindet Ihr Euch, um Euch das bieten zu lassen?

Und erst die sogenannte ‚Familien’ministerin Sophie Karmasin!
Bitte, was hat die für ein Bild von F A M I L I E !?
90% Fremdbetreunung von dringenst Eltern- und Liebe– bedürftiger Kleinen ist ‚großartig‘!? Allein schon die Lieblosigkeit Eurer Worte! ‚Kinder- BETREUUNG‘, ‚betreuungsPFLICHTIG‘!
Wir ‚blöden Affen‘ lieben unsere Kinder. Sie sind wunderbarer, bereichernder Teil unserer Gruppen, unserer Leben. Für uns wäre es undenkbar so wunderbare Wesen wegzugeben! Oder sogar dafür zu arbeiten, um sie weggeben zu können!
Leute, macht die Augen auf! Was richtet Ihr nur an? Wie geht Ihr mit Euren Liebsten, wie geht Ihr mit Eurer Zukunft um?

Und Eltern die sich die Kinder’betreuung‘ Wochentag- mäßig teilen, sich aber nie sehen, sind erstrebenswert!? Bitte, wie könnt Ihr solch eine ‚Familien’ministerin nicht nur ertragen, sondern auch noch wählen und bezahlen!? Was ist da dran F A M I L I E !?

Leute, Ihr guckt doch 2 Monate des Jahres TV! Ja, unglaublich aber wahr! 4 Stunden täglich!
In diesen 1500 Stunden müsste es doch auch mal möglich sein 1 oder 2 Dokus anzusehen, wie wir Primaten, Familie leben!
Bei uns entscheiden unsere Kleinen bei wem sie wie lange sind! JedeR tut, wozu er Lust hat. KeineR ‚arbeitet‘. Und dennoch haben wir alles und haben keines Eurer Probleme, egal ob es Müllberge, Krebs, Kriege oder Karies ist.
DAVON schneidet Euch mal ein Stück ab!
Ok, Ihr hättet dann viele arbeitslose ÄrztInnen und TherapeutInnen, LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen, aber viele, viele glückliche Menschen mehr!    😉

Vielleicht schafft ja Frau Cornelia Vospernik auch mal einen Hauch Ehrlich- und Menschlichkeit und eröffnet solche Themen künftig eher mit:

Länger arbeiten: Schrecklich und absolut nicht art- und familiengerecht

oder wir erleben gar noch eine headlines a la:

Endlich erreicht: JedeR arbeitet nach Lust und Laune!
Alle Kinder sind glücklich!

 

 

 

Advertisements

Autor: deranbli

Dschungel'kind' auf Kurzbesuch bei meinen zuvilisierten Freunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s