One-Night-Stand

eine daisy68 schreibt auf einer Single- Plattform:

Bin für keine ONS zu haben. Suche auch keine Sexbeziehung

Eine nurfürdich schreibt ein paar Profile weiter:

Bin für ONS, Dreier, Sexbeziehungen und andere Oberflächlichkeiten nicht zu haben

andbli sagt:
Ähnliche Sätze scheinen Euren Frauen das Hauptanliegen zu sein.
Leute, Leute! Weit habt Ihr es gebracht!

Diese Frauen wollen also sicherstellen, dass sich nur Männer melden, die eine langfritige Beziehung anstreben. Das ist ja noch irgendwie verständlich.
Doch warum graben Eure Männer so ziemlich alles Weibliche an und wollen immer ’nur das Eine‘?
Ganz einfach! Weil Eure Frauen den Männern den Sex verknappen!
Eure ganze Gesellschaft suhlt sich förmlich in Verknappungen. Große Künstler, alte Gemälde, edle Tropfen, seltene Geschmeide, limitierte Auflagen … Alles, was selten ist, zieht Menschen an und diesen das Geld aus der Tasche.
Klar haben Frauen Vorteile davon, wenn sie sich rar machen!
ABER sie müssen dadurch auch damit leben, dass sie alle nur flachlegen wollen.
Mir sagte sogar einer Eurer Männer nach einigen Drinks zuviel ‚Ich hab nach dem x-ten Korb so eine Wut auf diese Biester, dass ich die nächste, die sich flachlegen lässt, danach mit Genuss rausschmeiß‘.
Es hat eben alles seine zwei Seiten.

Mich würde als Menschenmann schmerzen, dass Eure Frauen von vornherein von allen Männern annehmen – sonst würden sie’s ja nicht so zahlreich in ihren Profilen schreiben – dass sie bloß eine schnelle Nummer wollen.
Auch da gehören zwei Seiten bzw. eine andere Sicht dazu. Wie sehr müssen Frauen im Bett schwächeln, dass sich der Typ danach nie mehr meldet!?
Oder umgekehrt gesagt: An Frauen die noch wirklich weibliche Qualitäten, Warmherzigkeit, Liebesfähigkeit und Leidenschaft besitzen kommt kein Mann vorbei. Selbst wenn er ’nur‘ einen ONS im Sinn hatte, wird er danach alles tun, um solch eine Frau zu halten.
So gesehen sind solche Ausschließungsgründe eher Outings wenig attraktiver Frauen.

Ich weiß nicht wieso Ihr Menschen das patriarchale Schimpansen- System übernommen habt. Es ist randvoll mit Gewalt, Lieblosigkeiten, Besitzdenken, Konkurrenz und führt, davon bin ich zutiefst überzeugt, sogar zu all Euren furchtbaren Kriegen.
Das matriarchale Bonobo- System dagegen ist selten liebevoll. Unsere Weibchen sind seltene Geschenke an Liebenswürdigkeit, Warmherzigkeit, Anschmiegsamkeit und Lust an der Liebe. Für mich war das der Grund ‚überzulaufen‘, wie ich hier schon mal berichtet habe.
Bloß, alle Menschen können leider nicht zu uns kommen. Aber Eure Weibchen könnten sicher viel bei uns lernen …
Und Ihr Männer würdet es nicht gauben können, wie schön so ein Bonobo- Leben sein kann 😉

 

 

 

Advertisements

Autor: deranbli

Dschungel'kind' auf Kurzbesuch bei meinen zuvilisierten Freunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s