Politische Parteien

standard.at titelt und schreibt:

Parteien erhalten 2017 rund 209 Millionen Euro

32,6 Euro pro Bürger – Parteienförderung steigt in den meisten Bundesländern – Meiste Mittel für ÖVP, SPÖ und FPÖ
Wien – Die Parteien können im Jahr 2017 mit rund 209 Millionen Euro staatlicher Förderung rechnen. Das hat eine Rundfrage der APA bei Ländern, Parlament und Bundesregierung ergeben. Damit unterstützt der Steuerzahler Parteien, Klubs und politische Akademien mit 32,6 Euro pro Stimmbürger. Gegenüber 2016 steigen die Fördergelder um zwei Millionen Euro an. Die klassische Parteienförderung beträgt in Summe 142,4 Mio. Euro, dazu kommen 48,1 Mio. Euro für Parlaments- und Landtagsklubs sowie 12,5 Mio. Euro für politische Akademien …

andbli sagt:
Leute, Ihr haltet Euch doch für mündig und demokratisch!
Warum braucht Ihr dann politische Parteien, die noch dazu Euer Geld verprassen und sich mehr leisten als Ihr. Oder kennt jemand einen Politiker, der in der abgewetzen Lederhose zum Würstlstand radelt!? 😉
Und warum muss jeder Grün-, Neos-, KPÖ- oder sonst jemanden- Wähler seine 30€ der FPÖ mitüberweisen!?

Ich hätte mir deshalb eher einen Text wie diesen gewünscht:

Parteienförderung abgeschafft
Dem Geistgeist entsprechend ziehen sich die Politischen Parteien Österreichs Schritt um Schritt zurück und bereiten eine Übergabe an software- tools vor, die alle online- Stimmen und Eingaben zu exekutierbaren Strategien umformen.
Als weiterer logischer Schritt wird heuer erstmals keine Parteienförderung mehr ausgezahlt. Parteispenden müssen, stichprobenüberprüft von unabhängigen Gremien, online gestellt werden.
Einer wirklich basisdemokratisch mitbestimmenden Gesellschaft steht somit nicht mehr viel im Wege.

 

 

 

Advertisements

Autor: deranbli

Dschungel'kind' auf Kurzbesuch bei meinen zuvilisierten Freunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s