US- Wahlen

Praktisch alle Medien berichten künstlich aufgeregt über den USA- Wahlkampf. Der KURIER beispielsweise titelt und schreibt:

Trump versucht Image aufzupolieren – und scheitert

Donald Trump versucht derzeit offenbar sich selbst wieder ins rechte Licht zu rücken. Nachdem in den vergangenen Wochen der Vorwurf des Sexismus gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten immer lauter und evidenter wurde, wagte der Immobilienmilliardär nun bei einer Wahlkampfveranstaltung einen taktischen Schachzug. Als wirklich gelungen kann man diesen nicht bezeichnen.

andbli sagt:
Derartige Info- peanuts sollen davon ablenken, dass ‚demokratische‘ Wahlen längst zu einer Farce verkommen sind. Ja, sich sogar gegen die Wähler gewandt und das ursprüngliche Prinzip ‚der Wahl des/der Besten‘ ins Gegenteil pervertiert wurde. Längst kommen nur mehr die Brutalsten, Rücksichtslosesten, die Reichsten ins Finale.
Es wird doch wohl niemand ernsthaft glauben ein Trump’sches Vermögen von 4 Milliarden Dollar hätte sich durch die 20.000fache Tüchtigkeit gegenüber einem Durchschnittsdeutschen angehäuft! Es ist also ein bodenloser Skandal, dass Medien über verbrecherische Machenschaften hinwegschreiben und künstliche Ablenkungs- Spannung erzeugen, wo längst alles zugunsten von Raffgierigen gelaufen ist.

Wir im Dschungel fahren sehr gut mit unseren Ältesten, die nichts mehr für sich, aber alles für unser aller Zukunft wollen. Deshalb ist es höchste Zeit für Artikel wie diesen:

Mündige Wähler

Immer weniger Menschen goutieren die übliche Wahlberichterstattung, Wahlwerbung und die Auswahl der Kandidaten. Zu viele bereits lehnen Kandidaten aus lichten Erfolgshöhen kategorisch ab, da diese zu abgehoben von der Basis, von den Themen der Wähler sind. Ja, viele lehnen sogar die Art unseres Wahlsystems ab und schlagen immer häufiger Altenräte vor.
Auch das Bündeln von Interessensgruppen, politischen Richtungen, etc. in Parteien wird von den Menschen nicht mehr so gerne gesehen, wirkt es doch eher trennend, polarisierend als konstruktiv verbindend. Die Alltags- und aktuellen Probleme erfordern zu oft schon Weit- und Breit-, aber nicht Lobbyisten- Sicht, Einsicht in die Probleme der Wähler, anstatt das Vertreten von pressure groups.
Immer mehr Internet- Plattformen widmen sich der Auswahl von Kandidaten für Altenräte. Gelingt es, auch noch den Blender- anziehenden Glitzer aus der Politik zu nehmen, steht der Wahl bescheidener, selbstloser und lebenserfahrener KanditatInnen nichts mehr im Wege     😉

 

 

 

Advertisements

Autor: deranbli

Dschungel'kind' auf Kurzbesuch bei meinen zuvilisierten Freunden

Ein Gedanke zu „US- Wahlen“

  1. warum ist die usa trump’s land? die us-tv-sender sind donald trumps effektivste wahlhelfer. für sie ist der insolvenzspezialist und steuervermeider trump unterhaltung und quotengarant. wohl deshalb schenkten sie ihm sendezeit im wert von rund 2 milliarden dollar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s